Projektwoche Alltagskompetenzen - Gib Abfall keine Chance!

Eine ganze Woche lang beschäftigte sich die Klasse V7 mit verschiedenen Situationen im Alltag - unter dem Motto "Gib Abfall keine Chance!". Dabei wurde das Thema aus vielen verschiedenen Gesichtspunkten angeschaut und erarbeitet. Es ging um Abfallvermeidung, Abfallentsorgung und Nachhaltigkeit. 

Am Ende der abwechslungsreichen Projektwoche fassten die Schülerinnen und Schüler ihre Erkenntnisse zusammen:
  • „Verpackungen“, die Menschen früher verwendet haben, waren oft 
    umweltfreundlicher (z.B. Milchkanne; Schultasche aus Leder, Bügelflasche…)
  • Man muss nicht dauernd neue Klamotten kaufen, nur weil sie „In“ sind.
  • Müll soll nicht einfach auf die Straße geworfen werden; ein Zigarettenstummel kann z.B. 45 Liter Wasser verseuchen.
  • Man kann auch mal ältere Klamotten anziehen, anstatt sie gleich wegzuwerfen.

Zukünftig wollen die Schülerinnen und Schüler auf folgende Punkte achten:

  • Ich werde den Müll richtig sortieren.
  • Ich werde versuchen Müll zu vermeiden und schon beim Einkauf auf weniger Verpackung achten.
  • Ich werde versuchen, die Kleidungsstücke, die ich nicht mehr möchte, sinnvoll weiterzugeben.
  • Ich werde öfter auch im Unverpacktladen einkaufen.
Memory – Verpackungen früher und heute – Vor- und Nachteile
Memory – Verpackungen früher und heute – Vor- und Nachteile
Woraus besteht dieser Tetra Pak nur?
Woraus besteht dieser Tetra Pak nur?
Wohin gehört dieser Müll?
Wohin gehört dieser Müll?
Verrottungsachse: Wir schätzten und überprüften, wie lange Dinge, die in der Natur „entsorgt“ werden, brauchen, um zu verrotten.
Verrottungsachse: Wir schätzten und überprüften, wie lange Dinge, die in der Natur „entsorgt“ werden, brauchen, um zu verrotten.
Das dauert ja ganz schön lange...
Das dauert ja ganz schön lange...
Besuch von Herrn Bufler (Fachberater für Abfallwirtschaft der Stadt KF), der uns über die Abfallentsorgung der Stadt informierte, uns Tipps zur richtigen Müllentsorgung gab und unsere Fragen zum Thema beantwortete.
Besuch von Herrn Bufler (Fachberater für Abfallwirtschaft der Stadt KF), der uns über die Abfallentsorgung der Stadt informierte, uns Tipps zur richtigen Müllentsorgung gab und unsere Fragen zum Thema beantwortete.
Wir durften bei V-Markt in Gruppen erkunden, ...
Wir durften bei V-Markt in Gruppen erkunden, ...
... wie verschiedene Produkte verpackt sind.
... wie verschiedene Produkte verpackt sind.
Wir warfen einen Blick hinter einen Leergutautomaten.
Wir warfen einen Blick hinter einen Leergutautomaten.
Dann kürten wir auf unseren Plakaten die Verpackungssieger.
Dann kürten wir auf unseren Plakaten die Verpackungssieger.
O-Saft-Tasting: Wir testeten und bewerteten Sensorik, Geruch und Geschmack verschiedener Orangengetränke.
O-Saft-Tasting: Wir testeten und bewerteten Sensorik, Geruch und Geschmack verschiedener Orangengetränke.
Ups! – Das von vielen als Geschmackssieger gewählte Getränk enthielt leider sehr viel Wasser, wenig Frucht und sehr viel Zucker.
Ups! – Das von vielen als Geschmackssieger gewählte Getränk enthielt leider sehr viel Wasser, wenig Frucht und sehr viel Zucker.
Up-Cycling-Aktion: Wir basteln ein Insektenhotel
Up-Cycling-Aktion: Wir basteln ein Insektenhotel
Unsere Insektenhotels!
Unsere Insektenhotels!
Nachdem wir uns über Fast-Fashion und Slow-Fashion informiert hatten durften wir bei der „Aktion Hoffnung“ in Ettringen den Weg von Altkleidern vom Altkleidercontainer bis hin zum Second-Hand-Shop verfolgen. Mit den Erlösen werden u.a. Hilfsprojekte für Kinder unterstützt. Außerdem werden mit jedem Kilo wiederverwendeter Textilien wertvolle Ressourcen gespart.
Nachdem wir uns über Fast-Fashion und Slow-Fashion informiert hatten durften wir bei der „Aktion Hoffnung“ in Ettringen den Weg von Altkleidern vom Altkleidercontainer bis hin zum Second-Hand-Shop verfolgen. Mit den Erlösen werden u.a. Hilfsprojekte für Kinder unterstützt. Außerdem werden mit jedem Kilo wiederverwendeter Textilien wertvolle Ressourcen gespart.
Erstaunt stellten wir bei unserer Müllsammelaktion fest, was Menschen so alles in der Natur entsorgen.
Erstaunt stellten wir bei unserer Müllsammelaktion fest, was Menschen so alles in der Natur entsorgen.
Die Pfadfinderin Franziska leitete uns zum Bau der längstmöglichen Kugelbahn an.
Die Pfadfinderin Franziska leitete uns zum Bau der längstmöglichen Kugelbahn an.